Romane - Kurzgeschichten - Gedichte - Songtexte - Theaterstücke

posten, bewerten, Tipps & Tricks rund um's schreiben
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Spezielle Texte (Texte, die man nicht einordenen kann)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Naluna
Neuling
Neuling


Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 14.01.12

BeitragThema: Spezielle Texte (Texte, die man nicht einordenen kann)   Sa Jan 14, 2012 11:33 pm

Ich schreibe seit einem Jahr, jedoch weniger Romane und Gedicht (ehrlich gesagt, Gedicht kann ich nicht schreiben Very Happy )
Ich schreibe Texte, die... vllt könnt ihr sie einorden, aber ich nicht... jedoch mag ich diese Art zu schreiben.

Vielleicht zeige ich einfach mal was ich meine...

"Versuch dir ein Meer vorzustellen. So weit, dass du das Ende nicht siehst. Es braust. Es tobt. Doch in der Entfernung ist eine Kleinigkeit, diesen Sturm stand zu halten. Du merkst nur den rauen Wind, der dir durchs Haar fährt. Du atmest tief ein und vernimmst den Geruch des salzigen Wassers, das durch die Welle in die Luft geschleudert wurde. Manchmal spürst du sogar einige Tropfen auf deiner Haut.
Dann stell dir vor, dass der Wind stärker wird. Er drückt dich ein Stück nach hinten. Wasser türmt sich auf zu enormen Wellen. Sie treffen auf das Festland und zersplittern in tausende kleine Tropfen, die nun wie in einer Wolke auf dich niederprasseln; um dich herum spritzen; dich einkreisen. Du wirst durchnässt und kannst kaum noch etwas sehen in dem strömenden Meeresregen und jedes Mal, wenn du versuchst, dir das Wasser vom Gesicht zu wischen, erreicht dich eine neue Welle und vernebelt dir die Sicht. Es ist zwecklos, deswegen lässt du dir den wilden Regen des aufgewühlten Meeres gefallen, weil du weißt, dass die Ursache dafür, der Wind, wieder nachlassen wird. Er kann nicht ewig so stark und mächtig wehen. Irgendwann ist er sicherlich auch erschöpft, deswegen muss man nur warten.
Der Wind merkt dies und versucht dich mit aller Kraft zum Rückzug zu zwingen. Er möchte gewinnen. Nochmals versucht er mit aller Macht, die er besitzt, das Meer aufzuwühlen und erzeugt noch höhere Wellen, die mit einer enormen Wucht auf dich herniederfahren, doch du bleibst stehen und wirkst diesen Kräften entgegen, auch wenn es dir immer schwerer fällt.
Wer von euch wird gewinnen? Der Wind oder du?"



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Spezielle Texte (Texte, die man nicht einordenen kann)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Dinge auf die man nicht merh verzichten kann?....
» Ich kann mich nicht trennen!
» Lustige Lieder(texte)
» pc startet nicht
» Deutsches Brot ist ungesund!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Romane - Kurzgeschichten - Gedichte - Songtexte - Theaterstücke :: Posten & Bewerten :: Songtexte, Drehbücher & Sontiges-
Gehe zu: