Romane - Kurzgeschichten - Gedichte - Songtexte - Theaterstücke

posten, bewerten, Tipps & Tricks rund um's schreiben
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Prolog: Eine längst vergessene Legende

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Zweifun
Schreiberling
Schreiberling
avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 16.08.13
Alter : 23
Ort : Bayern - Roth

BeitragThema: Prolog: Eine längst vergessene Legende    So Jan 19, 2014 7:41 pm

Das ist die Einleitung zu meiner Geschichte, an der ich schon recht lange arbeite. Was haltet ihr davon? Ich würde gerne eure Meinung dazu lesen ^^

Einleitung: Definition einer Legende

Kommt näher, traut euch ruhig und nehmt Platz. Ich werde euch nun etwas über Legenden erzählen. . . Legenden sind wie herrenlose Kamele. Sie reisen frei durch die Welt, erleben viele Abenteuer und ihre damaligen Besitzer werden sich immer wieder zurück an jene Tage erinnern, an dem ihre Kamele in den Himmel flogen und spurlos verschwanden. Ja, genau! Das ist die Definition einer Legende: Ein eigenständiges Kamel, dessen Besitzer unter starken Halluzinationen litt. . .
War nur ‘n Witz! Hii hee hee hee! Kommt näher und seht selbst: Magier, Hexer, Geister und Dämonen – All dies ist nur der Anfang einer längst vergessenen Legende. . .
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
KitaKana
Neuling
Neuling
avatar

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 08.02.14
Alter : 21
Ort : Graz

BeitragThema: Re: Prolog: Eine längst vergessene Legende    Sa Feb 08, 2014 2:05 am

Das klingt nach einer lustigen Einleitung ^^
Wenn man einen Prolog so anfängt, denke ich dann doch immer sehr an eine Art Host, einen Gastgeber, der das sagen könnte. (Ich bin ein riesen Fan von Hosts xD)
Um dir einen kleinen Tipp zu geben, hier kingt es, als wäre diese Legende ein wenig unseriös, deswegen schlage ich dir so etwas wie einen verrückten Geschichteerzähler vor, doch die Charaktere und die Geschichte könnte ernst bleiben. Wie soll ich es ausdrücken?
Als würde derjenige, der diese Einleitung schreibt, es nicht schreiben, sondern sagen.
Du könntest beschreiben, wie dieser jenige außerhalb des Geschehens interagiert, ohne die Geschichte zu behindern und sich natürlich dann ziemlich verrückt anstellt xD
Wer weiß, ich denke, du müsstest diesen jenigen noch nicht einmal beschreiben, weil sich da jeder seine eigenen Gedanken machen würde und sich wohl denkt: wie könnte dieser verrückte Geschichtenerzähler wohl aussehen?

Das ist natürlich nur ein Vorschlag, den du nicht umzusetzen brauchst, aber vllt findest du dadurch ja einen kleinen anreiz- ich persönlich habe ja nie nichts gegen ein bisschen inspiration ^^ und wie steht's mit dir?
Viel Glück mit deiner Geschichte, ich frage mich, wovon diese Legende wohl handelt!

LG, KitaKana~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zweifun
Schreiberling
Schreiberling
avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 16.08.13
Alter : 23
Ort : Bayern - Roth

BeitragThema: Re: Prolog: Eine längst vergessene Legende    Sa Feb 15, 2014 11:42 am

Vielen Dank, lustiger weise hatte ich nämlich genau das vor, was du mir grad empfohlen hast ;D
Ein verrückter Typ, der die Geschichte im Hintergrund zunächst erzählt und sich später sogar noch in die Geschichte einbindet . . . das war so mein Grundgedanke, als ich diesen Prolog schrieb ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
KitaKana
Neuling
Neuling
avatar

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 08.02.14
Alter : 21
Ort : Graz

BeitragThema: Re: Prolog: Eine längst vergessene Legende    So Feb 23, 2014 5:21 pm

Dann bin ich mal gespannt, auf was für Ideen du noch kommen wirst xD
Ich hoffe man liest sich bald wieder!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Federkiel
Amateur
Amateur


Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 21.08.14

BeitragThema: Re: Prolog: Eine längst vergessene Legende    Do Aug 21, 2014 8:59 am

Also, es ist auf jeden Fall eine sehr kreative Art in eine Geschichte einzuführen Wink

Aber:

1. Ich denke, dass es schnell ins ungewollt Lächerliche abdriften kann, wenn man nicht dar richtige Maß findet (das ich hier gerade noch in Ordnung finde)

2. Eine alte Legende als Einstieg ist wohl eines der größten Fantasy-Klischees, das man sich vorstellen kann.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zweifun
Schreiberling
Schreiberling
avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 16.08.13
Alter : 23
Ort : Bayern - Roth

BeitragThema: Re: Prolog: Eine längst vergessene Legende    Do Jul 30, 2015 3:07 am

Ich weiß, es mag vielleicht ein Klischee sein, aber ist es nicht genau das, was man sich von einer Fantasy-Geschichte erhofft? Man muss ja nicht gleich immer die Fantasy neu erfinden und das hab ich auch nicht vor ^^
Zum Beispiel möchte man ja in einem Fußballspiel auch nur 22 Männer sehen, die 90 min einem Ball hinterherjagen - nicht mehr und nicht weniger. Das ist meine Ansicht und ist auch nicht böse gemeint oder so und wo du durchaus recht hast, ist die Sache mit dem ins Lächerliche ziehen. Inzwischen habe ich auch vor es etwas ernster zu gestalten, aber ein bisschen Humor muss dennoch sein ;D
Danke für deinen Kommentar, man schreibt sich ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Algieba
Amateur
Amateur
avatar

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 08.11.10

BeitragThema: Re: Prolog: Eine längst vergessene Legende    Do März 17, 2016 9:10 pm

Hallo Zweifun,

ich finde auch, dass dein Einstieg sehr ideenreich ist. Erst wird der Leser in eine scheinbar bedeutsame Welt der Legenden eingeladen und im nächsten Moment überraschst du ihn mit einer humorvollen Wendung. Was ich echt interessant finde!

Nur gebe ich da Federkiel recht, dass die Gefahr besteht, dass du damit ins Lächerliche abdriftest. Was meiner Meinung nach leider geschieht, indem du dieses "Hii hee hee hee!" verwendest, was ich persönlich niemals in einer guten Geschichte lesen möchte. Wenn du das rausnehmen würdest und auch "War nur ein Witz" ausschreibst, gewinnt der Text einiges an Qualität meiner Meinung nach.

Noch ein Tipp: du verwendest zu oft Auslassungspunkte, trau dich ruhig einen Satz mit einem einfachen Punkt zu beenden.

- "und ihre damaligen Besitzer werden sich immer wieder zurück an jene Tage erinnern"
--> das wirkt etwas holprig und umständlich, wie wäre es mit "und ihre damaligen Besitzer werden sich immer an jene Tage erinnern" denn das Wort "erinnern" macht die Wörter "wieder" und "zurück" völlig überflüssig ; )

Ansonsten finde ich die Idee mit dem etwas unkonventionellen Erzähler richtig cool, auch mag ich es sehr, wenn typische Fantasy-Elemente mit Humor aufgepeppt werden. Was du, soweit ich das rauslesen konnte, ja versuchst. Gefällt mir!
Ich hoffe, es läuft soweit gut mit deiner Geschichte! : )

Viele Grüße
Algieba
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Zweifun
Schreiberling
Schreiberling
avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 16.08.13
Alter : 23
Ort : Bayern - Roth

BeitragThema: Re: Prolog: Eine längst vergessene Legende    Mo März 28, 2016 3:03 am

Danke für den Kommentar Algieba ^^
Das "Hii he he he" ist schon seit langem raus, ich fand es auch irgendwann etwas unpassend. Mit den ". . ." versuche ich mittlerweile auch sparsamer umzugehen und danke für den Tipp mit der holprigen Stelle.
Die Geschichte läuft mitlerweile recht gut, jetzt nachdem ich endlich das Exposé (Zusammenfassung) vervollständigt habe - danke der Nachfrage ^^

Liebe Grüße,

Zweifun
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Braunie97
Amateur
Amateur


Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 18.10.13

BeitragThema: Re: Prolog: Eine längst vergessene Legende    Mi Apr 06, 2016 2:45 pm

Ich finde deinen Prolog ziemlich interessant. Er macht auf jeden Fall neugierig und man will wissen, was da noch kommt und was für eine Welt einen in der Geschichte erwartet.
Ich mag dieses Ansprechen des Lesers und die Beschreibung einer schönen Metapher, die dann direkt zerstört wird. Es wirkt dadurch schön, aber nicht übertrieben und schafft eine entspannte Atmophäre.
Ich finde allerdings, dass du den metaphorischen Teil noch ein bisschen erweitern könntest, um den Leser zu Beginn noch ein bisschen mehr in die Irre zu führen Laughing
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Prolog: Eine längst vergessene Legende    

Nach oben Nach unten
 
Prolog: Eine längst vergessene Legende
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Legenden sterben nie
» Ein Westentaschenkrimi, oder wer eine Reise tut kann was erzählen
» Piraten-Invasion: "Muss eine Partei alle Antworten haben?"
» (m) eine weihnachtsgeschichte....
» Lieder, die eine Geschichte erzählen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Romane - Kurzgeschichten - Gedichte - Songtexte - Theaterstücke :: Posten & Bewerten :: Erste Ideen & Prologe-
Gehe zu: